Benutzeranmeldung

 

Ich selbst habe nach dem Suizid meines Mannes die Erfahrung gemacht, dass es dunkel wurde, bevor es Abend war.

Mein Mann hat sich während ich arbeitete mit Kohlenmonoxid vergiftet. Wir hatten uns „wie immer“ verabschiedet, nichts hätte mich erahnen lassen, dass ich ihn das letzte Mal lebend gesehen habe. Diesen Abend und die Folgenden erlebte ich als wäre ich gar nicht ich.

Die Zeit bis zur Beerdigung war eine Zeit von dauerndem Abschied nehmen; Abschied von ihm, Abschied von unseren gemeinsamen Träumen, von der gemeinsamen Zukunft, Abschied von seinem Körper, den ich jetzt nie mehr sehen sollte, Abschied vom „Wir“...

Nach der Beerdigung kam eine Zeit des tiefsten Fallens. Ich spürte, dass ich so absolut ohne Plan, ohne Kontrolle über mich und mein Leben war, der große Schmerz, der manchmal kaum auszuhalten war. Und dann waren die vielen offenen Fragen“ Warum? Hätte ich es verhindern können? Hätte ich es merken müssen? Was habe ich falsch gemacht? Und, und, und…

In vielen langen, schlaflosen Nächten habe ich im Netz nach einer, für diese Ausnahmesituation, guten Seite gesucht. Leider ohne ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis. Ich wollte Hilfe und Nähe von den Menschen die das Gleiche wie ich aushalten bzw. ausgehalten haben. Ich wollte in meiner großen Verzweiflung, dass mir jemand wieder Hoffnung auf ein Leben danach gibt. Ich wollte das mir möglicherweise jemand erklärt WARUM???

Weil ich weiß, wie schwierig es ist, die richtigen Antworten zu bekommen, habe ich dieses Forum gegründet. Wann immer Sie Trost, Zuflucht, einen Menschen zum Reden brauchen oder sich einfach nur Informieren wollen, kommen Sie wieder und lernen Sie …

  • Welche Auswirkungen hat Trauer
  • Welche Stadien der Trauer noch auf Sie zukommen, und wie Sie sich darauf einstellen können (Trauerprozess)
  • Wie Sie Kinder unterstützen können, denn Kinder trauern anders
  • Was in einem Menschen vorgeht, der einen Suizid begeht...
  • Mit Schuldgefühlen umzugehen
  • Wege zurück ins Leben
  • Wie Sie Mitmenschen verstehen können, die sich von Ihnen zurückziehen

Diese Forum bietet Ihnen in einem geschützten Rahmen und vollkommen kostenlos, die Möglichkeit…

  • sich mit anderen Hinterbliebenen auszutauschen (Forum)
  • Ihre Erfahrungen weiterzugeben und aus den Erfahrungen anderer Betroffener zu lernen

Des Weiteren biete ich Ihnen die Möglichkeit

  • professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn Sie dieses wünschen

Ein Sprichwort sagt: „ Verliert man die Eltern, geht die Vergangenheit, verliert man den Partner, geht die Gegenwart, verliert man sein Kind, geht die Zukunft mit!“

Ich finde, dass die Gegenwart und die Zukunft immer mit dem Menschen, den wir verloren haben sich ändern. Ich wünsche Ihnen, dass wir diese Zeiten gemeinsam durchleben, denn Trauer ist keine Krankheit daher kann man sie nicht heilen sondern nur durchleben.

Bis für Sie die Zeit zu leben wiederkommt.

 

Es grüßt Sie herzlichst

Ihre Iris Dawid

 

PS: Registrieren Sie sich vollkommen kostenlos und unverbindlich und sehen Sie sich in Ruhe um.